Samstag, 8. März 2014

My Precious Little One



Titel: My Precious Little One

Fandom: Buffy
Inhalt: 
Auch Vampire verlieren ihr untotes Herz an andere, selbst wenn diese Art von Liebe noch so erschreckend ist...

Altersfreigabe: ab 16 Jahren
Teil: 1/1
Disclaimer: 
Alle in dieser Story verwendeten Charaktere und Grundkonzepte sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. Sie werden einzig und allein zu Unterhaltungszwecken genutzt. Eine Copyright-Verletzung ist weder beabsichtigt noch impliziert.

Hauptcharakter(e)/Paar(e): 
VampWillow/Tara, VampXander, der Meister




The Proud of a Father



Sie ist sein Augenstern, der Stolz seiner blutigsten Nächte. Als er sie zum ersten Mal traf, nachdem Thomas sie zu ihm gebracht hatte, war sie so unschuldig, so naiv und hilflos. Er hatte nicht widerstehen können und die Verwandlung vollzogen, obwohl sie nur ein Opfer hätte sein sollen. Schon damals ahnte er, dass etwas Dunkles, Verbotenes in ihr steckte, das sich erst nach ihrer Vampirwerdung voll entfalten konnte.

Doch nun, da seine geliebte Darla von dem Abtrünnigen mit der Seele vernichtet wurde, beschließt der Meister, sie in seinen Kreis aufzunehmen.
Sie, die leidenschaftlichste, blutdürstigste und kreativste Jägerin unter seinen Untergebenen.
 


~ * ~ * ~



 My Sire, Lover and Hunting Buddy



Mit einem teuflischen Lächeln beobachtet Xander sie, wie sie genüsslich das Mädchen aussaugt und sich dabei an deren verzweifelten Hilfeschreien weidet. Es ist immer ein Vergnügen, zusammen mit Willow auf Jagd zu gehen und die dümmsten Sterblichen aufzuspüren, die es wagen, sich nach Sonnenuntergang auf der Straße herumzutreiben.

Sie hat ihm soviel beigebracht. Sie, die seine naive, sterbliche Hülle einst in eine dunkle Gasse lockte und sie dort zu ihrem Spielgefährten machte.
Ihren Ratschlägen hat er es zu verdanken, vom Meister in den Aurelius-Orden aufgenommen worden zu sein.

Als dämlicher Mensch hat er nie begriffen, wie grausam schön sie ist.


 ~ * ~ * ~



 My Favorite Toy



Die Schritte ihrer schweren Stiefel hallen durch den Gang des Kerkers. Mit jedem Meter wird ihr vorfreudiges Lächeln breiter. Irgendwie muss sie sich doch den Tag vertreiben. Und er ist ihr Lieblingsspielzeug.

Er ist ein kleines, ungezogenes Hündchen. Hat viele seiner Art vernichtet, sogar das Lieblingskind des Meisters. Dafür wird er bestraft, immer wieder. Und zum Glück ist sie es, die diese Bestrafungen nun allein übernehmen darf.

Mit einem Schürhaken in der Hand betritt Willow seine Zelle. Es ist lustig, ihn zu quälen, da er sehr viel widerstandsfähiger ist als ein Mensch.

Seine gequälten Schmerzensschreie erfüllen sie mit unbändiger Freude.



 ~ * ~ * ~



 Sweetest Love of a Vampire


Das Mädchen ist so unauffällig, dass sie es beinahe übersehen hätte. Ein schüchternes Ding, das voller Angst versucht, rechtzeitig ihr rettendes Zuhause zu erreichen.
Sie ist neu in Sunnydale, sie kann es riechen. Da ist etwas an ihr, das ihr Körper verbirgt. Etwas Starkes, Gewaltiges, Mächtiges.


Fasziniert tritt Willow aus dem Schatten, ihr entgegen. Das Mädchen schreit in süßer Panik auf, streckt jedoch plötzlich ihre Hand aus. Die Vampirin runzelt verwirrt die Stirn, bis die Kleine eine lateinische Formel murmelt. Ein bläulich schimmernder Schutzschild baut sich um das Mädchen herum auf. Willow kann noch ihre Angst riechen, aber die Miene ihres Opfers verrät verzweifelte Entschlossenheit.


Mit vorwurfsvollem Blick legt sie den Kopf schief. „Das ist unfair, kleine Hexe. Ich will doch nur spielen.“ Mit den Fingern berührt sie den Schild und zieht sie eilig zurück, als ein heftiger Stromschlag sie durchfährt.


Enttäuscht verzieht sie die Lippen. Aufgeben gefällt ihr nicht. Dann kommt ihr eine Idee. Besonderes Spielzeug ist schwer zu finden. „Ich lasse dich laufen, wenn du mir deinen Namen sagst.“
Ihr Opfer zweifelt, nimmt aber die Chance wahr. „T-t-tara.“


Willow sieht ihr sehnsüchtig nach, bis sie in der Ferne in einem Mehrfamilienhaus verschwindet. „Tara, wir sehen uns bestimmt wieder.“


 Ende



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen